Mt. Gox. Bitcoin-Vergleichsfrist auf Oktober 2020 verschoben

Mt. Gox. Bitcoin-Vergleichsfrist auf Oktober 2020 verschoben

Das Bezirksgericht Tokio gewährt dem Rehabilitationstreuhänder im Fall Mt. Gox eine weitere Fristverlängerung für die Einreichung des Rückerstattungsantrags. Der Treuhänder ist bei Bitcoin Revolution, Nobuaki Kobayashi, stellte am 30. Juni, 1 Tag vor dem Einreichungsdatum, einen Antrag auf Fristverlängerung. Das Gericht hat den 15. Oktober als neue Frist festgelegt.

Dies wurde im Antrag angeführt,

„…es gibt Angelegenheiten, die im Hinblick auf den Sanierungsplan näher untersucht werden müssen, ist es notwendig geworden, die Einreichungsfrist für den Sanierungsplan zu verlängern“.

Dies ist das dritte Mal, dass das Datum verlängert wurde, da die vorherigen Vorschläge von den Kunden abgelehnt wurden. Anfang März dieses Jahres ordnete das Gericht eine Verlängerung bis zum 1. Juli 2020 für die Vorlage eines neuen Sanierungsplans an.

Der CEO, Mark Kerpeles, wurde nach einem langen Rechtsstreit im Jahr 2019 von den gegen ihn erhobenen Anklagen wegen Unterschlagung und Betrug freigesprochen. Die Entscheidung über die Verteilung der Gelder steht jedoch noch aus. Das Tauschvermögen befindet sich im Besitz des Treuhänders Nobuaki Kobayashi, und die Rehabilitierungsvorschläge werden vom Bezirksgericht Tokio beaufsichtigt.

Beginnen Sie sofort damit, mit Hilfe des einzigartigen RJV12-Algorithmus ein stabiles garantiertes Einkommen zu erzielen!

Laut einem Bericht vom März 2019 verfügt der Treuhänder über ein Bar-/Bankguthaben von über 600 Millionen Dollar. Darüber hinaus verfügt er über 141.686.35371099 BTC und 142.846.35166254 BCH. Der Gesamtbetrag, den der Trust in BTC und BCH hält, beläuft sich auf über 1,3 Milliarden Dollar.

Der Gesamtbetrag der Bitcoins, die Kunden durch den Hack verloren haben, beläuft sich auf 850.000 Bitcoins (7,86 Milliarden Dollar zum aktuellen Preis). Daher gibt es eine anhaltende Uneinigkeit laut Bitcoin Revolution unter den Kunden bezüglich des Betrags und der Art (Banküberweisung oder BTC) der Überweisung der ca. 2 Milliarden Dollar, die sich noch in den Händen des Treuhänders befinden.

La gente ahora puede comprar ‚Bitcoin en cada cuadra‘ a través de la red de los principales minoristas de EE.UU. y 20.000 tiendas

Los compradores en los Estados Unidos ahora pueden comprar Bitcoin con dinero en efectivo en tiendas de conveniencia y cadenas de farmacias.

El impulso principal es a través de una red de cajeros automáticos, cajeros y quioscos de Bitcoin operados por Libertyx con base en Boston. Ahora incluye 20.000 tiendas 7-Eleven, CVS y Farmacia Rite Aid en todo el país, donde los consumidores pueden hacer compras BTC sobre la marcha.

Según el anuncio, Libertyx, que lanzó su primer cajero automático de Bitcoin en 2014, permite a la gente comprar „Bitcoin en cada cuadra“ en grandes cadenas y pequeños comercios. Los consumidores que descarguen la aplicación de localización de tiendas de la compañía pueden navegar hasta la ubicación más cercana para comprar BTC.

Al ofrecer Bitcoin en una red más amplia de tiendas de uso diario para los compradores habituales, la compañía está construyendo rampas de acceso críticas para los usuarios que sólo sienten curiosidad por la criptodivisa y buscan un acceso fácil en una tienda de confianza.

Dice el cofundador de LibertyX, Chris Yim,

„Bitcoin es una de las innovaciones más emocionantes de la última década, pero su adopción se ha visto limitada por la confianza y la accesibilidad. Queríamos expandir nuestra huella para que cualquiera pueda comprar bitcoin en lugares familiares por los que pasa a diario en coche o a pie. Ahora, todo el mundo está a sólo unos pocos kilómetros de ser propietario de bitcoin y de formar parte de su comunidad global. Comprar bitcoin es tan fácil como escanear un código de barras mientras se compra comida“.

LibertyX también opera cajeros automáticos tradicionales que ofrecen la integración de Bitcoin y permiten a los consumidores comprar la principal criptodivisa del mundo utilizando tarjetas de débito.

„En su núcleo, bitcoin es una tecnología global e inclusiva. Cualquier persona con un teléfono móvil y una conexión a Internet puede almacenar, enviar, recibir y realizar transacciones de valor con bitcoin. Para ello, LibertyX se enorgullece de ofrecer 20.000 puntos de venta que aceptan dinero en efectivo y 5.000 cajeros automáticos que aceptan débitos en toda su red. Sin importar su preferencia de pago, puede comprar cómodamente bitcoin en una tienda local de confianza“.

BTC/USD sinkt auf $9.150; Ist es der richtige Zeitpunkt, Bitcoin zu kaufen?

Bitcoin und BTC-Halbierung gehörten in diesem Jahr bei Twitter zu den trendigsten Schlüsselwörtern im Bereich der Krypto-Währung. Allein die letzten vier Monate haben mehrere Investoren auf Bitcoin aufmerksam gemacht.

Privatanleger, die sich zuvor von Bitcoins ferngehalten hatten, schlossen sich in diesem Jahr dem wahnsinnigen Ansturm an. Die letzte Halbierung der BTC fand im Juli 2016 statt, woraufhin BTCUSD in anderthalb Jahren um 3000% zulegte.

Wie riskant sind Investitionen in Bitcoin?

Viele Leute hätten gehört, dass BTCUSD im letzten Jahrzehnt 8.990.0000% Rendite erwirtschaftet hat. Das entspricht dem Kauf von BTC/USD im Wert von 100 Dollar im Jahr 2010 und der Nichtberührung dieses Wertes in den nächsten zehn Jahren. Diese Investition von 100 USD wäre auf etwa 9.000.000 USD oder 9 Millionen USD angewachsen.

Als Bitcoin 2009 auf den Markt kam, war die Technologie seiner Zeit weit voraus. Nicht viele Menschen verstanden, wie sie geschützt oder reguliert werden konnte. BTCUSD wird immer noch nicht von einer einzigen Einheit oder Organisation, wie etwa einer Bank, kontrolliert. Daher stellt es ein unbegrenztes Risiko dar. In der Regel sind es jedoch die eingegangenen Risiken, die den maximalen Ertrag abwerfen.

Viele Menschen, die Bitcoin in der Spitze um 19.000 Dollar, im Jahr 2018, gekauft haben, sind immer noch nicht in der Lage, die Gewinnschwelle zu erreichen.

Der richtige Preis für den Kauf von Bitcoin ist…

Nachdem wir uns nun mit dem Verständnis des mit BTCUSD verbundenen Risikos befasst haben, kommen wir zur nächsten Frage: Die Entscheidung über den richtigen Preis für den Kauf von Bitcoins.

Die Antwort auf diese Frage ist etwas komplizierter als es scheint!

Es gibt nicht den richtigen Preis oder den richtigen inneren Wert für etwas, das einen solchen hat:

  • Vernachlässigbarer Wettbewerb
  • Geringfügige kommerzielle Nutzung

Wenn wir uns jedoch die Tages-Chart für BTCUSD ansehen, können wir die große grüne Kerze am 13. März sehen, nachdem BTCUSD auf $3.850 gefallen war. Es zeigt an, dass viele Investoren, die geduldig auf eine solche Kaufgelegenheit warteten, sich darauf stürzten!

Obwohl es schwer vorherzusagen ist, ob sich in nächster Zeit wieder eine solche Gelegenheit ergeben würde. Der BTCUSD könnte gekauft werden, wenn er unter $8.600 fällt. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass dies auch von der eigenen Risikobereitschaft abhängt, wobei ein langfristiger Horizont (nicht weniger als drei Jahre) im Auge behalten werden muss.

Industrie am Scheideweg, Krypto tritt in vierte Entwicklungsphase ein

Industrie am Scheideweg, Krypto tritt in vierte Entwicklungsphase ein

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht von Andreessen Horowitz besagt, dass sich Krypto in der Wachstumsphase befindet, aber Kritiker sagen, dass die Industrie noch keinen Endnutzenwert geschaffen hat.

unterschiedlichen Entwicklungen bei Crypto Trader

Der Krypto-Raum ist weit über ein Jahrzehnt alt mit mehr als 5.500 verschiedenen Krypto-Währungen und einer Marktkapitalisierung nördlich von 250 Milliarden Dollar. Forscher des amerikanischen Risikokapitalunternehmens Andreessen Horowitz sagen, dass sich die 11-jährige Industrie in ihrem vierten Superzyklus befindet, wobei die drei vorangegangenen Epochen in unterschiedlichen Entwicklungen bei Crypto Trader gipfelten, die den Markt als Ganzes geprägt haben.

In einem Bericht, der Anfang Mai veröffentlicht wurde, stellte die VC-Firma fest, dass trotz der scheinbar chaotischen Natur des Kryptomarktes jeder vorangegangene Zyklus ungefähr in der gleichen Reihenfolge verlaufen ist. Dem Bericht zufolge beginnt jede neue Phase mit einem massiven Anstieg des Preises von Bitcoin (BTC), was ein erneutes Interesse an Kryptos auslöst und zur Entstehung neuer Ideen und Startups führt.

Es lässt sich jedoch darüber streiten, ob diese Tausenden von Kryptographie- und Blockkettenprojekten eine greifbare Wertschöpfung für die Endbenutzer gewährleistet haben. Abgesehen von spekulativen Investitionen sind Kryptowährungen für einige Experten für vieles andere nicht nützlich.

Angesichts der Tatsache, dass die Branche erst 11 Jahre alt ist, könnte ein Teil der Kritik verfrüht sein. Da der aufkommende Krypto-Raum die Anfänge des Internets widerspiegelt, könnten die aktuellen Herausforderungen, die sich aus dem Versuch ergeben, sich im Trilemma der Dezentralisierung, Skalierbarkeit und Sicherheit zurechtzufinden, kaum mehr als wachsende Schmerzen für ein noch in den Kinderschuhen steckendes Ökosystem digitaler Vermögenswerte sein.

Zusammenfassung der drei vergangenen Krypto-Zyklen

Dem Bericht zufolge fand der erste Kryptozyklus von 2009 bis 2012 statt, wobei Bergbau-Pools und Krypto-Austausch die Höhepunkte der Epoche waren. Während dieser Zeit blieb Bitcoin als elegante Lösung für das Problem der doppelten Ausgaben, das frühere Versuche, digitales Geld zu verdienen, geplagt hatte, größtenteils innerhalb der Grenzen der Kryptographie- und Cypherpunk-Gemeinschaft.

Die Fähigkeit, Werte vertrauensvoll – d.h. ohne die Notwendigkeit eines zentralen Vermittlers – zu übertragen, zog wahrscheinlich viele der frühen BTC-Anwender an. Ein interessantes Stück der Bitcoin-Geschichte aus dieser Zeit stammt von dem pseudonymen Schöpfer von Bitcoin, Satoshi Nakamoto. In einem Beitrag im Bitcointalk-Forum im Dezember 2010 riet Nakamoto WikiLeaks davon ab, Bitcoin zu übernehmen, nachdem große Zahlungsgateways wie Visa, PayPal und Mastercard begannen, WikiLeaks Dienstleistungen zu verweigern.

Einige in der im Entstehen begriffenen Bitcoin-Gemeinschaft sahen jede Verbindung mit WikiLeaks als eine Wachstumschance für BTC. Als Antwort auf die damalige Debatte schrieb Nakamoto:

„Nein, ‚bring es nicht auf den Punkt‘. Das Projekt muss allmählich wachsen, damit die Software auf dem Weg dorthin gestärkt werden kann. Ich richte diesen Appell an WikiLeaks, nicht zu versuchen, Bitcoin zu verwenden. Bitcoin ist eine kleine Beta-Gemeinschaft in den Kinderschuhen“.